3. Gesamtrang beim Ronsberger Lauf - neue Strecke, neue Herausforderung.

Steffen läuft auf den dritten Gesamtrang beim 31. Ronsberger Lauf über 9 Km in 31:29 Minuten
Steffen läuft auf den dritten Gesamtrang beim 31. Ronsberger Lauf über 9 Km in 31:29 Minuten

Zum 31. Mal veranstaltete der SC Ronsberg seinen Traditionslauf - erstmals allerdings ohne den Beititel eines "Cross". Eine neue Strecke über 2,25 Km, die viermal zu durchlaufen war - ein Mix aus Asphalt, Schotter und Wiesenwege und so gut wie brettflach. Für mich ein kleiner Testlauf aus dem Unterdistanztraining heraus. Die letzten Einheiten waren für mich sehr ungewohnt und ich spürte deutlich mehr meine Muskeln als sonst - aber von nichts, kommt eben nichts. Um 13:45 Uhr ging es endlich los und das kleine überschaubare Starterfeld holzte los. 20° C hatte es heute, an diesem Novemberwochenende! Ich hängte mich in den Windschatten von Florian Lorenz vom Team LaufsportSaukel-b_faster (der den Lauf zum fünften Mal in Folge gewann) und Tobias Seitz vom SC Ronsberg - späterer Zweiter. Doch bereits nach einem Kilometer merkte ich, dass das Tempo deutlich zu hoch für mich war und ich musste das Duo ziehen lassen. Es begann also ein einsamer acht Kilometer langer Kampf gegen mich selbst, den Wind, die Wiese und den mich verfolgenden Martin Sambale vom TV Immenstadt. Die Beine waren überraschend gut, aber meine Pumpe verarbeitete einfach nicht genug Sauerstoff, dass ich das Tempo hätte höher halten können. Nach 31:29 Minuten kam ich auf dem dritten Gesamtrang und zugleich dritter der Altersklasse M20 ins Ziel. Ob ich damit zufrieden sein kann, weiß ich noch nicht! Seit langem lief ich mal wieder mit Herzfrequenzmessung einen Wettbewerb - etwas ungewohnt und vielleicht nahm mir auch der Brustgurt etwas den Atem - aber es ist mal wieder interessant zu sehen, wie schnell der Motor da tief drinnen läuft.

Nun geht's also weitere drei Wochen weiter im Plan - kurze und zackige Einheiten - ergänzend Kraft-, Rumpf- und Athletiktraining mit Lauf-ABC. Der momentane Laufumfang beträgt 50 - 70 Kilometer pro Woche. Am 29. November geht's dann nach Immenstadt zum Nikolauslauf und bis dahin haben wir dann vielleicht auch schon den ersten Schnee - wobei!? Wenn ich nach draußen schaue und im T-Shirt und kurzen Hosen trainieren kann, dann dauert es noch eine Weile ;-).


Sportliche Grüße, euer Steffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)