Guter Start in die zweite Saisonhälfte!

Steffen startete mit einem 4. Gesamtrang über die Halbmarathondistanz in Füssen seine zweite Saisonhälfte (Bild: Veranstalter)
Steffen startete mit einem 4. Gesamtrang über die Halbmarathondistanz in Füssen seine zweite Saisonhälfte (Bild: Veranstalter)

Die Hitzewelle im Allgäu hat ihre letzten Züge eingeläutet und so kann ich euch nach längerer Zeit mal wieder auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. Servus zurück aus der Sommerpause.

 

Nachdem ich den Wings for Life Worldrun gut verdaut hatte und den restlichen Mai nach Lust und Laune trainiert habe, gönnte ich mir Anfang Juni für drei Wochen etwas Ruhe. Erst in der letzten Ruhewoche startete ich mit leichtem Wandern und steigerte die Umfänge mit Höhenmetern und längere Bergtouren. Seit etwa Anfang Juli habe ich auch die Trailsaison wieder eingeläutet, woran ich sehr schnell wieder Spaß gefunden habe. Auch die ersten Tempoeinheiten liefen ganz gut, so dass ich mich recht spontan dazu entschied den Halbmarathon in Füssen in Angriff zu nehmen.

Wie immer hat das Sportstudio Füssen, v. A. Herbert und sein Sohn Lukas Hiemer mit all ihren Helfern ein schönes Laufwochenende auf die Beine gestellt. Hier lohnt es sich immer an den Start zu gehen - im Königswinkel zu Laufen hat schon einen ganz besonderen Charme und man merkt, dass hier viel Herzblut in die Veranstaltung gesteckt wird. Die seit 2017 neue Halbmarathonstrecke ist anspruchsvoll aber sehr abwechslungsreich. Aufgrund mehrerer Veranstaltungen im Füssener Raum musste die Strecke jedoch auf ein paar Passagen geändert werden, so dass am Ende nur knappe 20 Km zu Buche standen. Trotz Allem war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und auch Petrus hatte trotz schwülheißer Bedingungen etwas Gande zum Ende des Halbmarathons.

 

Für mich war das ein quasi ein Heimrennen im eigenen Garten und somit freute ich mich besonders wieder in Füssen am Start zu sein. Mein Ziel war es in etwa um die 01:18 Stunden zu laufen und so versuchte ich nach dem Start einen Rhythmus zu finden, was mir nur schwer gelang, da ich mich in Richtung Schwansee wie in einem Brutkasten fühlte. Kein einziger Luftzug war spürbar und so half unterwegs nur die Kühlung durch Wasserbecher. Der Anstieg über das Königssträßchen zog sich wie ein Kaugummi und ich fand für mich in der ersten Runde keinen richtigen Tritt. Erst zu Beginn der zweiten Runde hatte ich ein besseres Gefühl und es kühlte auch etwas ab, so dass ich wieder ein paar Körner in den letzten Muskelwindungen fand, die ich auch mobilisieren konnte. Im erneuten Anstieg fing es dann auch ordentlich an zu Regnen - eine Wohltat und schon konnte man auch etwas freier atmen. Zurück in der Altstadt konnte ich nochmal etwas Druck geben und mir am Ende den vierten Gesamtrang in 01:15:59 Stunden sichern (AK 2.). Damit konnte ich für diese Bedingungen ganz zufrieden sein und der erste Formcheck ist somit recht erfolgreich geworden.

 

Die letzte Hitzewoche war dann doch eher geprägt durch Radeinheiten und Nichtstun - doch die Abkühlung steht in den Startlöchern, so dass ich nun das Lauftraining wie gewohnt wieder aufnehmen kann. Wohin mich mein Weg in dieser Saison noch führt, kann ich noch gar nicht sagen, aber eine grobe Planung könnt ihr der Fußleiste entnehmen. Ich habe mich noch nicht richtig festgelegt, aber es gibt Optionen, die durchaus ihren Reiz haben.

 

Desweiteren hat sich bei mir wieder etwas aufgetan, worüber ich sehr dankbar bin - ein neuer Hauptsponsor steht in den Startlöchern und wir starten gemeinsam ab August in die Laufsaison. Hierfür werde ich nochmal seperat berichten ;-).

 

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und eine weiter erfolgreiche Saison.

Euer Steffen.

19. Oktober Lauf um den Rottachsee Petersthal (15 km) ??
20. Oktober Lauf um den Wolfgangsee (27 km) ??
27. Oktober Eibsee Herbstlauf Grainau (12,2 km / 250 Hm) ??
03. November Crosslauf Ronsberg  ??
02. Dezember Nikolauslauf Immenstadt ??
08. Dezember Nikolaus-Straßenlauf Erkheim (6,25 km)
08. Dezember Nikolauslauf Dießen (10 km)
31. Dezember Silvesterlauf Kempten  (10 km)