Allgäu-Vertical Ofterschwang - Form steigt wie die Weltcuppiste

Steffen im Ziel an der Ofterschwanger Weltcuphütte - 29:38 Minuten benötigte er für 3,7 Km bei 591 Hm
Steffen im Ziel an der Ofterschwanger Weltcuphütte - 29:38 Minuten benötigte er für 3,7 Km bei 591 Hm

Seit Anfang Januar haben wir endlich richtig gute Winterbedingungen im Allgäu, so dass ich relativ wenig Kilometer gelaufen bin und mehr auf Skating-Skiiern unterwegs war. Aber auch das stärkt die Form und die Grundlagen sind gesichert. Dennoch habe ich mich neben dem Nordic-Race in Oberstdorf auch hier nochmal etwas mehr gefordert und bin bei der Skate-Night in Schwangau für einen guten Zweck gestartet. Dort musste eine Stunde lang auf einer Flutlichloipe gefahren werden und so konnte ich 13 Runden absolvieren (20,5 Km in 01:05:30 Std.). Letzte Woche bin ich dann doch wieder mehr gelaufen um für den Allgäu-Vertical parat zu sein. Das Ausnahme-Event von Axel Reusch ist bereits weit über das Allgäu hinaus bekannt und so konnte bei hervorragenden Bedingungen die Weltcuppiste in Ofterschwang erstürmt werden. Trotz eines morgendlichen gemütlichen Laufs mit Moni fühlte ich mich frisch und kam auch super schnell in einen guten Rhythmus. Das Anfangstempo war ziemlich hoch und schon bald merkte man die sehr trockene Luft, obwohl es nicht kalt war. Meine Spikes hoben perfekt und ich ging die Bergabpassage über die die Märchenwiese mit etwas mehr Risiko an, so dass ich noch einige Plätze gut machen konnte. Man schmeckte schon das Blut in der Lunge aber der letzte Schlussanstieg erwies sich dann nochmals als Härtetest. Nach 29:38 Minuten kam ich auf dem 17. Gesamtrang ins Ziel und wurde damit elfter Läufer sowie Achter meiner Altersklasse. Damit bin ich sehr zufrieden, da ich meine Zeit von 2016 um 1:10 Minuten steigern konnte und so genossen Moni und Ich heute einen tollen, sonnigen Tag im Tannheimer Tal auf Skating-Skiiern zur Erholung. In den nächsten Wochen werde ich wieder vermehrt die Laufschuhe schnürren und auch das Athletikprogramm nochmals etwas effizienter anpacken, bevor es dann in die ersten Formtests auf der Straße geht. Genaueres steht noch nicht fest, aber ihr werdet dies früh genug hier erfahren.

 

Sportliche Grüße und noch einen tollen Winter, euer Steffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)