#PartofOne42 - die Zielgerade zum Berlin Marathon

Comrades Marathon Sieger und Olympiamannschaftskoch Charly Doll klärte uns über gesunde und frische, natürliche Küche auf.
Comrades Marathon Sieger und Olympiamannschaftskoch Charly Doll klärte uns über gesunde und frische, natürliche Küche auf.
Steffen auf dem Gipfel des Vilser Kegel. Kraft tanken für die Seele!
Steffen auf dem Gipfel des Vilser Kegel. Kraft tanken für die Seele!

Servus aus dem schönen Ostallgäu!

Ja in den letzten zwei Monaten war es sehr ruhig und so wird es Zeit euch mal auf den aktuellen Stand zu bringen.

 

Ende Juli war ich noch mit meinem Coach und Freund Markus auf einem Laufseminar im Südschwarzwald. Wir durften Gast sein beim legendären Sieger des Comorades Marathon und Ultramarathonläufer Charly Doll und dessen Frau Frederike. Das noch immer sportliche Ehepaar führt im beschaulichen Hinterzarten ein Seminarhotel und so wurden wir nicht nur mit Lauftipps versorgt sondern auch in die kulinarische Seite der Baadener eingeweiht. Charly, Vater von Biathlonprofi Benedikt Doll, zeigte uns seine schönsten Laufstrecken und weihte uns in seine Trainings- und Ernährungsphilosophie ein. Für alle Interessierten - Vater Charly, der bereits Koch des deutschen Olympiateams war und sein Sohn Benedikt haben einen Rezepteblog unter Dolls Küche.

 

Anfang August bin ich dann so langsam in die Vorbereitung für den 43. BMW Berlin-Marathon gestartet. Leider verlief die Vorbereitung noch nicht ganz nach meinen Vorstellungen, da ich privat so einiges um die Ohren hatte. Unter anderem sind Moni und ich umgezogen ins schöne Ostallgäu in die Gemeinde Hopferau. Hier gibt es unglaublich viele abwechslungsreiche und tolle Laufstrecken. Egal ob bergan, flach, wellig oder der perfekte Trail - hier findet man einfach alles! Meine momentane Lieblingsstrecke für den wöchentlichen LongRun über +/- 35 Km verläuft sogar über die deutsch-österreichische Grenze. Der Umzug zog außerdem für mich noch einen Wechsel der Arbeitsstelle mit sich, welche ich zum 01.10.2016 antreten werde.

 

Am 04. September geht es zusammen mit meinem Freund Edi nach Pertisau in Tirol an den schönen Achensee. Bereits zum dritten Mal in Folge starte ich bei Österreichs schönstem Panoramalauf über 23,2 Km und die Strecke kommt meinem Trainingsterrain sehr nahe. Ein Mix aus Asphalt, Schotter sowie Stufen über felsige Seilpassagen lassen jedes Läuferherz höher schlagen. Dieser Lauf gibt mir auch die Richtung für Berlin vor und somit werde ich das Rennen ähnlich wie im letzten Jahr angehen. Die ersten zwölf Kilometer volles Risiko um dann den Rest des Trails zu überleben. Die letzten Kilometer sind dann quasi die lange Zielgerade nach Berlin. Wie es mir in Pertisau ergeht, könnt ihr dann in den nächsten Tagen auf meiner Seite nachlesen.

 

Bis dahin sportliche Grüße, euer Beff.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)