Silvesterlauf Kempten - Mit persönlicher Bestzeit ins neue Jahr!

Steffen in der ersten Runde mit Dr. Alexander Hirschberg, Michael Walter, Stefan Herz, Luca Hilbert und Fabian Eisenlauer (Foto: Laufticker.de)
Steffen in der ersten Runde mit Dr. Alexander Hirschberg, Michael Walter, Stefan Herz, Luca Hilbert und Fabian Eisenlauer (Foto: Laufticker.de)
Steffen nach 34:07 Minuten auf dem 9. Gesamtrang im Ziel
Steffen nach 34:07 Minuten auf dem 9. Gesamtrang im Ziel

Endlich Silvesterlauf - wie jedes Jahr eine Tradition in Kempten im Allgäu. Diesmal erreichte das Organisationsteam um Joachim Saukel sogar einen neuen Teilnehmerrekord, was wohl dem wahnsinnig, ungewöhnlichen Wetter der letzten Wochen geschuldet war. Kein Mensch dachte hier an Skifahren und Skilanglauf. Entweder war man per Pedes oder auf dem Rad unterwegs und genoß die frühlingshaften Temperaturen bei Kaiserwetter. Dementsprechend war mit einem stark besetzten Feld in Kempten zu rechnen, was sich später auch bestätigte. Petru hatte allerdings an Silvester frei, denn schon am Morgen regnete es durchgängig vom Himmel mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Trotzdem fand ich meine persönliche Motivation im Training der vergangenen Wochen und war guter Dinge. Trotz dem Wissen, dass Kempten nicht die schnellste Strecke ist mit vielen laufenden Hindernissen unterwegs ist, wollte ich versuchen eine neue persönliche 10 Km-Straßenbestzeit aufszustellen, womöglich sogar in eine hohe 33. Besonders erfreulich war meine persönliche Betreuung von Coach Markus ;-).

In Kempten wurde der Regen immer weniger, lediglich beim Einlaufen nieselte es vor sich hin, die Beine waren gut und der Kopf war da wo er hingehörte. Um 13:30 Uhr wurde dann das über 1100 "Mann-Frau"-starke Feld auf die Strecke geschickt - traditionell die Iller nordwärts runter, Überquerung über die Nordbrücke und südwärts wieder zurück. Ich versuchte mich auf den ersten Metern zu ordnen, etwas zurück zu halten und nicht zu offensiv zu starten, doch der erste Kilometer war dann doch übermäßig schnell - also entschied ich mich dafür so lange dieses Tempo zu laufen, bis es mich im schlimmsten Fall hinten verreißt. In der Verfolgung von Dr. Alexander Hirschberg (TV Kempten) und gejagt von Luca Hilbert (Sport Haschko Team) begann eine wilde Zerreisprobe. Leider wurde unser Laufrhythmus wieder erwartend durch viele Überholmanöver  zerstört und auch Handbiker Christian Vessele (der ein tolles Rennen fuhr *Thumps up*) machte uns leider auf dem Illersteg mehrmals die Schotten dicht. Meine Beine wären gerne noch etwas schneller gelaufen aber die Lunge gab heute einfach nicht mehr her und im Überrundungschaos der letzten Runde verloren wir viele Sekunden. So lief ich dennoch mit persönlicher Bestzeit von 34:07 Minuten ins Ziel - so bleibt das Ziel sub34 für 2016 stehen! Am Ende lag ich auf dem neunten Gesamtrang (AK MHK 5.).

 

In 2016 starte ich dann offiziel für die Altersklasse Senioren M30 :-D und ich habe so einige Ziele. Ich wünsche euch Allen ein gesundes, glückliches und gesegnetes Jahr 2016, bleibt fair und sauber, denn nur so macht Sport auch Spaß ;-).

 

Sportliche Grüße, Steffen.

Coach Markus M. mit Schützling Steffen - danke für die tolle Saison 2015 und ich freue mich auf 2016 ;-).
Coach Markus M. mit Schützling Steffen - danke für die tolle Saison 2015 und ich freue mich auf 2016 ;-).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)