Straßen-Formtest über 10 Km in Augsburg

Auf dem Weg zum 8. Gesamtrang durch den Augsburger Siebentischwald in 34:35 Minuten verfolgt von Stefan Heim (TG Viktoria Augsburg)
Auf dem Weg zum 8. Gesamtrang durch den Augsburger Siebentischwald in 34:35 Minuten verfolgt von Stefan Heim (TG Viktoria Augsburg)
Der Asphalt ist überholungsbedürftig - sonst aber sehr schnell!
Der Asphalt ist überholungsbedürftig - sonst aber sehr schnell!

Endlich wieder zurück auf der Straße ... leider musste ich letzte Woche den Halbmarathon in Ottobeuren sausen lassen geschuldet massiver Schienbeinschmerzen, die ich aber nun deutlich besser in den Griff bekommen habe. Obwohl meine Umfänge nicht sehr hoch waren, steckt der Marathon doch noch etwas mehr in den Knochen als gedacht. Statt dessen war ich an diesem sonnigen Tag mit meiner Freundin auf der Loipe im Tannheimer Tal. Heute jedoch war es dann endlich soweit für einen ersten Formtest nach über einem Monat. Früh morgens um acht Uhr ging es los in Richtung Augsburg zum 45. AOK Straßenlauf durch den Siebentischwald. Die Strecke ist bekannt für schnelle Zeiten und ist absolut topfeben! Allerdings stellten sich die Asphaltverhältnisse ganz anders dar. Um zehn Uhr erfolgte der Startschuss für etwas mehr als 200 Läufer, gespickt mit Topathleten wie Yossief Tekkle (der spätere unangefochtene Sieger in 30:25 Minuten), dem Zweitplatzierten Lukas Steinheber von der LG Stadtwerke München als auch Andrew McLeod von der TG Viktoria Augsburg. Zu Beginn war das Tempo noch recht human doch nach einem Kilometer ging es dann so richtig ab! Schnell war klar wer hier die Kohlen ins Feuer wirft. Ich lief auf dem siebten Rang einer kleinen Gruppe allein hinterher. Doch schon bald konnte Stefan Heim von der TG Viktoria Augsburg zu mir aufschließen und wir liefen gemeinsam - ab und an wechselten wir die Führung, da doch einige windige Boen durch den Wald zogen. Die vermehrte Führungsarbeit kostete schließlich doch etwas mehr Körner und zum Ende hin musste ich Stefan ziehen lassen. Es gelang mir jedoch zwei relativ konstante Hälften zu laufen - die ersten fünf Kilometer in 17:17 Minuten, die zweiten fünf Kilometer in 17:18 Minuten - endgültige Zielzeit 34:35 Minuten mit dem achten Gesamtrang und dem fünften Altersklassenrang. Für mich war es ein gelungener Einstand nach dem Marathon und nächste Woche geht es dann zum Straßenlauf nach Kellmünz. Auch hier ist die Strecke sehr eben und für schnelle Zeiten bekannt.


Gute Erholung euch Allen nach dem Wochenende, grüße Steffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)