"Trainingsphilosophie und Qualität"

Auch 2015 wieder mit dabei in Berlin - neue Zielsetzung: Sub 2:37 Stunden
Auch 2015 wieder mit dabei in Berlin - neue Zielsetzung: Sub 2:37 Stunden

Griaß eich,

endlich ist es soweit, die Regeneration ist vorbei und seit dem 24.11.2014 bin ich wieder ins Training eingestiegen. Die letzten Wochen nach dem Berlin Marathon waren geprägt von lockeren Dauerläufen ohne heftige Tempobelastungen. Mit dem Crosslauf in Ronsberg als erster Formtest war ich sehr zufrieden - nun geht's also wieder los. Die letzte Saison konnte ich mit einem guten Ergebnis in Berlin abschließen und so kann ich mich nun voll und ganz auf die Wettbewerbe 2014/2015 konzentrieren. In der letzten Marathonvorbereitung habe ich viel gelernt - über Trainingsinhalte als auch über mich selbst. So auch, dass es durchaus möglich ist, eine vernünftige Zeit mit relativ wenig Aufwand zu erreichen. Mit nur vier Trainingseinheiten in der Woche, dafür einem Höchstmaß an Qualität. Meine Trainingsphilosophie für die kommende Saison ist ganz klar: Hohe Qualität, professionellere Umsetzung der Einheiten und noch mehr Schwerpunkt auf Coredynamik sowie einen ökonomisch-effizienteren Laufstil. Damit die Zielsetzungen für nächste Saison auch gelingen, habe ich mich am 14. November im Leistungsdiagnostikzentrum Kempten einer Leistungs- und Stoffwechseldiagnostik unterzogen. Trotz eines fast trainingsfreien Laufjahres habe ich hervorragende Werte und kann somit guten Gewissens meinen Plan in Angriff nehmen. Am 07. Dezember geht es dann nach Erkheim zum Nikolaus Straßenlauf um die Form erneut zu bestimmen. Mein nächstes Ziel ist eine bessere 10.000 m Zeit in etwa zwischen 35-34 Minuten - was eigentlich längst möglich sein sollte. Was jetzt schon feststeht für 2015: Beim 42. BMW Berlin-Marathon werde ich wieder zusammen mit Moni am Start sein. Das wird auf jeden Fall ein weiteres Highlight. Ich wünsche euch allen eine ruhige Adventszeit und eine gute Vorbereitung auf die neue Saison und wie sagt mein Trainer: "Trotz Advent: Marzipan und Schokolade machen fett. Weihnachtsmarkt und Mutters selbst gemachte Plätzchen sind absolut pfui!" Ich glaube so ganz komme ich daran nicht vorbei ;-) ... denn die ersten Plätzchen sind bereits gebacken! Aber wer trainiert und sich bewegt kann sich auch etwas gönnen - oder schon mal ein fettes Eichhörnchen gesehen!?!

 

Pfiat's eich, grüße euer Steffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)