Auerberg Bike-Marathon

Zufrieden im Ziel auf dem 37. Gesamtrang auf der Langstrecke
Zufrieden im Ziel auf dem 37. Gesamtrang auf der Langstrecke
Steffen am Start
Steffen am Start

Am Sonntag ging es endlich wieder zu einem Bike-Marathon - diesmal in Kaufbeuren im Ostallgäu. Dank Petrus blieb es von oben trocken aber von unten bekam jeder seine kostenlose Wellnesspackung aus Schlamm und sonstigem Getier am Leibe zu spüren. Um 10:00 Uhr musste ich leider aus dem zweiten Startblock starten, da ich keine Zeit vom Vorjahr vorweisen konnte. Aber ich suchte mir meinen Weg im Getümmel, was bei so vielen Bikern gar nicht so einfach war. Nach und nach machte ich Plätze gut und ackerte mich durch den Schlamm nach vorn. Ich hatte super lockere Beine und konnte mich ordentlich quälen, so dass ich ständig nur am überholen war. Nach 01:16 Stunden kam ich am höchsten Punkt der Strecke durch die Zeitnahme - in Stötten am Auerberg - bevor es über einen kurzen, steilen Trail zurück ins "Tal" ging. Der Wind bließ stark und ich versuchte immer wieder Windschatten bei Mitstreitern zu finden, aber keiner der faulen "Säcke" :P wollte Führungsarbeit leisten, so dass mich dies viele Körner kostete. Nach 02:34:01 Stunden (netto) kam ich hochzufrieden im Ziel auf dem 37. Gesamtrang von 326 Finishern an. Nebenzu war dies der 15. Rang in der Hauptklasse und viele etablierte Biker konnten da nur noch dumm aus dem Schlamm schauen, was ein Läufer so auf einem Mountainbike anstellen kann. Ein riesen Dank gilt meinem Bruder, der das Bike wieder großartig für mich hergerichtet hat als auch meiner Freundin, die mich toll betreute. Danke!

 

Gesundheitlich geht es auch so langsam bergauf und die Schmerzen werden immer weniger. Inzwischen habe ich fünf Trainingsläufe hinter mir. Der längste über elf Kilometer - ich fühlte mich danach als hätte mich ein Traktor überrollt. Aber ich denke das gibt sich ziemlich schnell wieder, so dass ich bald wieder angreifen kann.

 

In diesem Sinne, alles Gute,

 

euer Steffen.

Die Windschattensuche war nicht einfach.
Die Windschattensuche war nicht einfach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)