Gutes neues Jahr 2014! NEWS

Skating-Training im Tannheimer Tal
Skating-Training im Tannheimer Tal
Training im Tannheimer Tal
Training im Tannheimer Tal

Griaß eich nach der ruhigen Zeit des Jahres und schon geht es auf die Zielgerade des alten Jahres 2013. Für mich war bis heute eine harte Zeit, da ich nicht wie gewohnt und wie gewollt trainieren konnte, obwohl die Motivation groß war. So begann ich auf das Jahr zurück zu blicken und Fehler im Training als auch in der Regeneration zu suchen. Die diagnostizierte Schambeinentzündung im linken Becken zog ich wohl schon seit Mai mit mir durch das ganze Jahr. Nach den 4-Trails hatte ich eine ziemlich einseitige Belastung aufgrund einer großen Blase an der linken Ferse. Und wahrscheinlich wollte ich einfach nach dem letzten Ultra in Sonthofen über 69 Km bei 3000 Hm zu viel. Nach so einer Distanz bedarf es dann einfach einer längeren Regenerationsphase. Aber auch ich lerne nie aus und kann daraus meine Schlüsse für die weiteren Jahre ziehen. Ich habe mich großteils mit Bergtouren, Radeinheiten draußen sowie auf der Rolle und vielen Skating-Einheiten fitgehalten. Leider wurde meine Schmerzsymptomatik nicht viel besser wie ich es wollte. Vor drei Wochen durfte ich dank Joachim Saukel eine Bewegungsanalyse vollziehen und wir konnten ein paar grundlegende anatomische Bewegungsfehler in der Laufbewegung erkennen. Diese versuche ich nun in den Griff zu bekommen und das heißt üben, üben, üben. Danke Joachim für die ganzjährige Unterstützung und alles Gute für 2014 :-)!

 

Für mich steht zur Zeit das Skilanglauftraining im Mittelpunkt. Deshalb verbringe ich die meiste Zeit im Tannheimer Tal und nutze die noch guten Loipenbedingungen, wenn auch nicht viel Schnee da ist. Meine nächsten Laufwettbewerbe stehen noch nicht fest, da ich meinen Genesungsprozess nicht vorhersehen kann - aber ich starte bei einigen Skilanglaufwettkämpfen. So stehen der Ski-Trail im Tannheimer Tal, der König-Ludwig-Lauf in Oberammergau/Ettal sowie der Ganghoferlauf in Leutasch auf meinem Plan.

 

Der traditionell jährlich stattfindente Silvesterlauf in Kempten ist für mich dieses Jahr leider nur als Zuschauer interessant aber ich wünsche schon jetzt allen Teilnehmern viel Erfolg, Spaß und alles Gute sowie viel Gesundheit für 2014.

 

Wenn ich wieder fit bin, sehen wir uns an der Startlinie ;-) und darauf freue ich mich schon jetzt ganz besonders.

 

Viele sportliche Grüße, euer Steffen.

 

Im Lauflabor bei Joachim Saukel - Erkennbar eine Beckenabkippung rechts bei Standbeinphase links, was sich durch die gesamte Standbeinseite zieht. Innenrotation des Oberschenkels links, Außenrotation des Unterschenkels links sowie Überpronation im OSG.
Im Lauflabor bei Joachim Saukel - Erkennbar eine Beckenabkippung rechts bei Standbeinphase links, was sich durch die gesamte Standbeinseite zieht. Innenrotation des Oberschenkels links, Außenrotation des Unterschenkels links sowie Überpronation im OSG.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
18. Januar Skate-Nacht Schwangau (1h Rundenlauf für guten Zweck)
27. Januar Skitrail Tannheimer Tal (36km oder 60km XC-Skiing)
02. Februar Allgäu Vertical Ofterschwang (3,7 km / 591 Hm)
07. April Deutsche Halbmarathonmeisterschaft Freiburg (21,1 km)
28. April Haspa Hamburg Marathon (42,195 km)
05. Mai Wings for life Worldrun München (Open-End-Run)
30. Juni Nebelhornberglauf Oberstdorf (10,5 km / 1400 Hm)